Chegini

Plankengasse 4a
1010 Wien

Bauzeit: 1996
Fläche: 190m²

Die Topadresse für extravagante Mode. Ein junger, engagierter Bauherr mit geringen finanziellen Mitteln und dem Anspruch „das" Geschäft zu schaffen. Ein kleines Ecklokal, darüber ein Stockwerk Büroräume. Wir verbinden diese mittels Holzstiege, deren Anordnung im Lokal sehr wichtig war, denn der Kunde wird automatisch, ohne nach zu denken, in eine obere Ebene geführt.

Über dem Ecklokal wurde die gesamte Decke ausgewechselt und ein Betonelement errichtet, das gleichzeitig Haltekonsole für die Stiege ist. Das obere Geländer ist gleichzeitig Präsentationsmöbel. Die Umkleidekabinen, wie glühende Säulen mittig im Raum, sind Beleuchtung und Warenpräsentation.

Die Rückenlehne der großen Sitzbank, ist auch Firmenlogo, daher war kein zusätzliches Schild an der historischen Fassade notwendig. Ein oranger Industrieboden, bedruckte Eisenmöbel und farbig lackierte Stangen als Heizkörperverkleidung ergeben ein lebendiges, junges Flair.

In den vorhandenen Nischen haben wir die Fensterelemente nachempfunden und so die Illusion einer Rundumverglasung geschaffen. Diese Lösung lässt den Raum größer wirken als er ist. Die Metallrahmen der „Fensterkonstruktion“ sind auch die Unterkonstruktion der Regale.

So entstand eine exklusive Modeboutique mit viel Flair, Farbe und Poesie, ohne Trash und jenseits von jeglichem Mainstream.

Alberto von Bach  ALBERTONI Architektur°Design