Weiss

Landskrongasse 8

1010 Wien

 

Bauzeit: 2009

Fläche: 64 m²

 

Gleich einem Libellenfuß


Albertoni Architektur°Design schafft mit Concept Store für WEISS ein innenarchitektonisches Kleinod in Wien 1

Albertoni Architektur°Design hat sich seit seinem ersten Innenausbau 1989 zu einem österreichischen Marktführer im Design von Concept Stores entwickelt. Die Referenzliste umfasst klingende Namen führender Wiener Fashion Stores, wie Chegini, Pitti, Kasha, Furla oder zuletzt M.Sandberg.

 

WEISS zählt seit Jahren zu den kleinen, aber umso feineren Adressen für Mode in der Wiener Innenstadt. Im Geschäft Landskrongasse konnte durch die Übernahme des Nebenlokals die Verkaufsfläche vergrößert werden. Die Zusammenlegung und Neugestaltung des gesamten Geschäftsraumes wurde Albertoni Architektur° Design übertragen.

 

Einmal mehr konnte Albertoni Architektur°Design seiner Zielsetzung entsprechen, eine gänzlich neue, veränderte Formensprache gegenüber vorangegangenen Projekten zu erreichen, um für WEISS auf kleinstem Raum ein Verkaufslokal von internationalem Niveau zu schaffen. Die Herausforderung bei diesem Projekt bestand darin, die Verwendung vieler Ecken und Kanten, die sich fliesend schneiden und ergänzen, so zu planen, dass der Eindruck von Rundungen entsteht und damit eine Atmosphäre der Weichheit hergestellt wird.

 

Inspiriert von der Form der Stufenpyramide, schuf Planer Alberto Bach ein multifunktionales Objekt, welchem schlank und zierlich-leicht, gleich einem Libellenfuß, Beine erwachsen. Ein Bein trägt Champagnergläser und präsentiert Mode. Das zweite beherbergt Cashflow und Verpackung. Der Gipfel der Stufenpyramiden ist der Schuhwelt gewidmet, ihr Bauch dient als Stauraum für das Fußkleid. Der Weg hinauf ist Präsentationsbereich und auch Aufenthalt.
Die Präsentationsboarde an der Wand nehmen das Libellenfußmotiv auf. Auslage und Innenraum des Geschäfts haben verschwimmende Grenzen, nur ein Teil ist klar abgegrenzt, um den Fokus auf die Auslage zu lenken. Sandgestrahltes Glas, als Motivwiederholung den Umkleidekabinen entlehnt, trennt Ware im Innenraum und Auslagenpräsentation. Die Umkleiden sind begehbare Lampen, aus sandgestrahltem Spiegel hinterleuchtet.


Albertoni Architektur.Design ist immer bestrebt, langlebige Shop- und Designkonzepte zu entwickeln. Den Ausgangspunkt der Planung stellen für Planer Alberto Bach das Verkaufsobjekt selbst sowie die durch das Design entstehende Atmosphäre dar. Bauherr Jochen Weiss zeigt sich mit der Umsetzung seiner Bedürfnisse hochzufrieden: „Albertoni war in der Lage, gemeinsam erarbeitete Wünsche und Ideen in eine kreative Formensprache zu übersetzen, die unser Zielpublikum ansprechen wird.“

 

Präsentationsmöglichkeit und – form beziehen sich auf die zum Verkauf stehende Ware ebenso wie auf die Anforderung, dass sich potentielle Kunden sowie Verkaufspersonal im Verkaufsraum wohlfühlen. Dem saisonalen Thema Mode möchten die Architekten von Albertoni im Design der Shop-Konzepte den Kontrapunkt Langlebigkeit entgegen setzen.

Alberto von Bach  ALBERTONI Architektur°Design