KiGa

Ratsch

 

Baujahr: 2011

Fläche: 588m²

 

Kinderparadies im steirischen Hügelland
Im südsteirischen Ratsch wurde Österreichs erster energieneutraler Kindergarten nach den Plänen von Albertoni Architektur – Design erbaut.
Nahtlos fügt sich das von Planer Alberto Bach und seinem Team entworfene Gebäude in die sanften Hügel der Landschaft ebenso wie in das bisherige Schaffen des renommierten Architekturbüros ein. Der behutsame Umgang mit den Bereichen Nachhaltigkeit und Alternativenergien unter maximaler Berücksichtigung der Ästhetik sowie der umliegenden Natur, stand einmal mehr im Mittelpunkt der Planung. Den Bedürfnissen des Bauherrn sowie der

kleinen Tagesgäste näherte sich Albertoni mit gewohnt großem Feingefühl in der Verbindung von Funktion, Ästhetik und Technik.

Flügel auf Säulen
Der U-förmige Bau steht mit einer Hüfte im Hang, der zweite Flügel ist auf Säulen gestellt und bietet so eine weitläufige, überdachte Grünfläche.
Beide Bauteile sind in ihrer Funktion klar getrennt. Während einer der lichtdurchfluteten Flügel den Spiel- und Aufenthaltsbereich beherbergt, sind im

anderen Gebäudeteil Garderobe, Küche, Sanitärbereich und Verwaltung untergebracht.

Ganzjährig im Freien
Eine luftige Holzbrückenkonstruktion verbindet die Flügel, eine großzügige Holztreppe führt in einen von allen Seiten einsehbaren Freibereich, der als Außenspielfläche Verwendung findet. Dieser ist teilsweise überdacht und so als Zentrum des Kinderparadieses ganzjährig verwendbar: Vor Regen geschützt, aber auch im Sommer herrlich klimatisiert und vor Sonneneinstrahlung abgeschirmt.

Erdwärme und Solar
Zusätzlich wird das Gebäude mit Erdwärme beheizt, Warmwasser mittels Solarpaneelen erzeugt und eine große Fotovoltaikanlage liefert Strom. Die Architekten konnten somit den ersten energiekostenneutralen Kindergarten verwirklichen. Planer Bach zeigt sich mit dem Projekt hochzufrieden: „Ein intelligentes Gebäude, das den Bedürfnissen von Kindern mehr als gerecht wird. Durch seine nachhaltige Bauweise leben die Kinder bereits eine positive Zukunftsversion und auch das Gebäude selbst stellt keine Belastung für die Zukunft dar.“

Das Architekturbüro Albertoni°Architektur Design hat konnte sich über die letzten zehn Jahre seines Schaffens auf so unterschiedlichen Gebieten wie Bau in und Restauration von historischer Substanz, Einfamilienhäuser, Gastronomie und nun auch im gemeinnützigen Bauen einen Namen machen. Teamorientiert und immer mit dem Fokus auf den Nutzungsbedürfnissen, konnten die Architekten mehr als 100 unterschiedliche Projekte umsetzen. Die Technik folgt dabei immer der Funktion und bildet eine Einheit mit der umgebenden Landschaft. Die Orientierung an langlebiger Ästhetik und nachhaltigen Energielösungen prägen die neuesten Projekte der Architekten.

Alberto von Bach  ALBERTONI Architektur°Design