Porzellangasse

Porzellangasse 49
1090 Wien

Bauzeit: 1999
Fläche: 1.400m²

Eine Ruine mitten in Wien, vormals Industriebau zur Textilproduktion und Lagerhallen, wurde zu neuem Leben erweckt. Durch geschickte Aufteilung entstanden Wohnungen mit viel Luxus und geringen Kosten.

Ein klassischer Wiener Innenhof und eine zeitgemäße Gartenfassade mit Aluminiumverglasungen ergeben zwei Welten in einem Appartement, teilweise sogar in einem Raum. Doppelte Kastenfenster neu interpretiert und gestaltet >> Fassaden- bündig und Tür- groß aber trotzdem Fenster. Aluglaselemente, so öffenbar, dass das Wohnzimmer zur Gartenterrasse wird. Staffelgeschosse, Terrassen und ein Kammergarten wurden von uns zu einer einzigartigen Wohn- und Arbeitswelt verbunden.

Ein Beweis wie aus einer abbruchreifen Immobilie ohne teuren Gestehungskosten oder Gemeindebaugefühl wertvollster Lebensraum werden kann.

Alberto von Bach  ALBERTONI Architektur°Design